Der Storch kommt – das Babynest entsteht

fertiges Babynest

Vor einiger Zeit habe ich ein Schnittmuster für ein Babynest entdeckt. Mir gefiel die Idee sehr das Baby in ein bequemes Nest legen zu können, das ich selbst gefertigt habe. Das Schnittmuster ist leicht verständlich und auch für Anfänger wie mich umsetzbar.

Babynest-Farbwahl und Anleitung

Für die Innenseite wählte ich einen roten Stoff, da dieser laut verschiedenen Studien die Lieblingsfarbe von Babys ist. Durch die Zeit im Mutterleib ist die Farbe vertraut für sie. Für die Außenseite hatte ich noch einen passenden Baumwollstoff mit Bären Zuhause und ich finde es dadurch auch eher geschlechtsneutral. Auf der Seite von „Frau DIY“ gibt es aber noch viele weitere Designbeispiele.

Auf ihrer Seite findet ihr auch eine wunderbar detaillierte Anleitung mit Materialliste, und Schritt-für-Schritt-Anweisungen inklusive Bilder. Bei der Befüllung hatte ich noch einen großen Sack Zuhause (gekauft im Stoffgeschäft), bei dem wirklich sehr viel Füllwatte drinnen war. Doch ich hab praktisch den ganzen Beutel für das Nest aufgebraucht.

Hier sind noch ein paar der Schritte meiner Umsetzung per Kamera dokumentiert:

Mein Hoppala

So wie in der Anleitung von Frau DIY beschrieben, hab ich jene Materialien, die ich noch nicht hatte, brav gekauft und nicht geachtet, dass die Schur zum zusammenziehen durch das Schrägband passen muss. Ich kaufte daher eine zu dicke Schnur und ein zu dünnes Schrägband. Anfängerfehler halt. Letzendlich habe ich mich  für eine etwas dünnere Schnur entschieden und die reicht zum zusammenziehen ohnehin locker aus.

Waschtipp

Bevor ich das Nest mit Volumenfließ und Watte befüllte, habe ich den zusammengenähten Baumwollstoff einmal durchgewaschen.  Im Blog steht aber, dass das Nest samt Füllung ohnehin pflegeleicht mind. bei 40 Grad waschbar ist. Wer also begeistert das Stück fertig näht, ohne den Stoff einmal durchzuwaschen hat sicher kein Problem.

Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es mit Inhalt aussieht (sprich: ob es dem Baby gefallen wird, sein Nestchen zu beziehen).

Update Juni 2018

Mittlerweile kann ich bestätigen, dass Babys das Babynest lieben! Mittlerweile sind schon acht weitere Nestchen für Freunde entstanden. Hier die Ergebnisse:

Interessant? Freut mich! Dann teile es mit der Welt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

wp-puzzle.com logo